Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, Lieferungen und sonstigen Leistungen von a tavola . Abweichenden Bedingungen des Vertragspartners wird hiermit widersprochen. Nebenabreden bedürfen der Schriftform; dies gilt auch für die Aufhebung des Schriftformerfordernisses.

2. Angebot
Unsere Angebote in Preislisten, Prospekten, Katalogen u.ä. sind unverbindlich, Irrtum vorbehalten. Geringfügige Abweichungen und Änderungen gegenüber unseren Abbildungen oder Beschreibungen sind zulässig. Dies gilt insbesondere bei Einsatz von Produkten mit saisonal stark schwankenden Preisen. Kataloge, Preislisten und diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen verlieren Ihre Gültigkeit mit Erscheinen einer Neuausgabe. a tavola   ist berechtigt, Produkte und Zutaten  durch solche zu ersetzen, die dem ausgewählten Produkt am Nächsten kommen.

3. Lieferung / Zahlung
Alle Preise in Katalogen, Listen und Angeboten verstehen sich, soweit nicht gesondert ausgewiesen, als Preise zuzüglich der jeweils gültigen gesetzlichen MWSt. Sämtliche  Preise gelten grundsätzlich ab einem Auftragswert von € 500,00 +  MWSt. Bei geringerem Auftragswert behalten wir uns einen Mindermengenaufschlag vor. Die angebotenen Preise gelten pro Stück und/oder Portion. Generell wird eine Mindest-Lieferpauschale von €  45,00 berechnet.  Bei Anlieferung im Umkreis von mehr als 30 km ist a tavola  berechtigt, eine Lieferpauschale von € 1,35 pro km zu berechnen. Die Lieferpauschale versteht sich pro eingesetztes Fahrzeug.
Bei Versand von Produkten wird auf die jeweils anfallenden Versandkosten ein Aufschlag von € 25,00 an Bearbeitungsgebühren berechnet. Für jede Mahnung ist eine Bearbeitungsgebühr von € 5,00 zu zahlen. Bei Lieferungen an Sonn- und Feiertagen wird zudem ein Aufschlag von 7,5% des Auftragswertes, mindestens aber € 65,00 berechnet. Bei Abholung an Sonn- und Feiertagen wird eine Gebühr von € 50,00 berechnet.
Mit der Auftragsbestätigung; spätestens aber 2 Wochen vor Anliefertermin ist eine Anzahlung von 75% des Auftragswertes zahlbar und fällig. Im Übrigen sind alle Rechnungen ohne Abzug zahlbar und fällig bei Abholung bzw. Anlieferung.

4. Geschirr / Mobiliar / Dekoration
Sämtliches  Geschirr, Platten, Warmhaltegeräte und Besteck müssen von Speiseresten gereinigt, gesammelt und zur Abholung bereit gestellt sein. Gläser sind geleert in mitgelieferte Kartons oder Transportbehälter einzuräumen. Dekorationsmaterial, Decken, Tische und Stühle sind zur Abholung ebenfalls gesammelt zum Transport bereit zu stellen. Bei Zuwiderhandlung wird der Aufwand des Personals nach üblichem Stundenverrechnungsatz, mindestens aber  eine Pauschale von € 50,00  berechnet. Müll wird vom Auftraggeber selbst entsorgt.

5. Lieferung
Bei Lieferverzug muss der Auftraggeber eine angemessene Nachfrist mit Ablehnungsandrohung setzen. Nach fruchtlosem Ablauf kann er vom Vertrage zurück treten.
Lieferverzug tritt nicht ein im Falle von höherer Gewalt (insbesondere bei verspäteter Anlieferung infolge von Verkehrsstaus, Unfall,  Betriebsstörung, Streik, Stromausfall u.ä.). Die Haftung auf Schadensersatz ist ausgeschlossen, es sei denn, sie beruht auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz. Im Übrigen ist die Haftung begrenzt auf den Netto – Auftragswert. Der Transport erfolgt auf Gefahr des Auftraggebers. Die Gefahr geht über mit der Auslieferung ab Firmensitz a tavola  in Köln.

6. Gewährleistung / Haftung
a tavola  gewährleistet, dass die  verkaufte Ware zum Zeitpunkt des Gefahrenüberganges die vertraglich zugesicherten Eigenschaften hat. Offensichtliche Mängel sind bei Übergabe sofort zu rügen. Die Mängelrüge muss schriftlich erfolgen. Spätere Reklamationen können wegen fehlender Überprüfbarkeit nicht mehr akzeptiert werden. Versteckte Mängel sind innerhalb von 24 Stunden schriftlich ab Kenntnis und/oder Kennen müssen zu rügen. Das Gewährleistungsrecht erlischt, wenn der Kunde die Ware verändert. a tavola  hat das Recht auf kostenlose Nachbesserung oder Austausch der Ware. Eine Haftung für eingebrachte Gegenstände u. Speisen wird nicht übernommen.

7. Stornierungen
Änderungen des Vertragsgegenstandes und /oder der Personenanzahl sind lediglich bis 5 Tage vor dem Ausliefertermin möglich. Von dem Minderwert des Auftrages hat der Auftraggeber in jedem Fall 25% der entsprechenden Auftragssumme zu zahlen. Bereits für den Auftrag gekaufte Waren sind ebenfalls zum üblichen Verkaufspreis zu  erstatten.   Im Falle der kompletten Stornierung des Auftrages sind ebenfalls 25% des Netto – Auftragswertes zu zahlen.

8. Obhutspflichten
Der Auftraggeber verpflichtet sich, die überlassenen Gegenstände wie Platten, Gläser, Geschirr usw pfleglich zu behandeln und in einwandfreiem Zustand zurück zu geben. Fehlmengen, Beschädigungen  und Bruch gehen zu Lasten des Auftraggebers. Bei Verlust und/oder Beschädigung haftet der Auftraggeber auf Schadensersatz in Höhe des Wiederbeschaffungswertes. Der Kunde erhält bei Auslieferung eine Liste der mitgelieferten Gegenstände. Wird diese bei Übergabe nicht reklamiert, gilt die Lieferung als fehler- und mangelfrei übergeben. Für Warmhaltegeräte, Platten und Geschirr wird eine Kaution von € 150,00 berechnet.
Die Rückgabe muss spätestens 2 Tage nach Abholung oder Anlieferung erfolgen; andernfalls ist eine Verzugspauschale von € 50,00 zu zahlen.

9. Personal
a tavola. haftet nur für Eigenes und von a tavola  selbst gestelltem Personal.  Für  Servicekräfte des Auftraggebers wird keinerlei Haftung übernommen.

10 Datenspeicherung
Gemäß § 28 des Bundesdatenschutzgesetzes machen wir darauf aufmerksam, dass die im Rahmen der Geschäftabwicklung notwendigen Daten mittels EDV gem. §33 BWSG verarbeitet und gespeichert werden. Persönliche Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

11 Gerichtsstand und Erfüllungsort
Erfüllungsort und Gerichtsstand für beide Teile ist, soweit  zulässig,  der Sitz von a tavola  Köln Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.